Archiv
16.04.2013, 16:49 Uhr | Übersicht | Drucken
Ehrenvolle Berufung für Ruprecht Polenz
Polenz in European Eminent Persons Group berufen


Die drei Vorsitzenden der European Eminent Persons Group (EEPG), darunter Wolfgang Ischinger, der frühere Staatssekretär im Auswärtigen Amt und derzeitige Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, haben Ruprecht Polenz in diese Gruppe ehemaliger europäischer Außenpolitiker, darunter auch ehemalige Staats- und Regierungschefs, berufen. So gehören der ca. 30-köpfigen Gruppe u.a. die früheren Premierminister von Frankreich, Italien und Spanien an, Alain Juppé, Romano Prodi und Felipe Gonzales, außerdem der frühere NATO-Generalsekretär Javier Solana. Aus Deutschland sind bisher neben Ischinger auch Hans-Dietrich Genscher, Helmut Schmidt und Richard von Weizsäcker Mitglieder der EEPG.

"Ich freue mich über die Anerkennung meiner Arbeit, die in dieser Berufung in die EEPG zum Ausdruck kommt," so Polenz in einer Pressemitteilung, "denn als Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses bin ich einer der wenigen in der Gruppe, die kein Regierungsamt bekleidet haben."

Die EEPG hat sich zum Ziel gesetzt, zu einer friedlichen und dauerhaften Lösung des Nahost-Konflikts zwischen Israel und den Palästinensern durch eigene Vorschläge und Initiativen beizutragen. Dabei arbeitet die EEPG mit dem US Middle East Projekt des früheren Sicherheitsberaters der amerikanischen Präsidenten Gerald Ford und George Bush sr., Brent Scowcroft, zusammen.



Foto


Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon