News
03.01.2012
Jugendmedienworkshop 2012 des Deutschen Bundestages
Tolle Chance für junge Journalistinnen und Journalisten

Der Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag startet in eine neue Runde. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2012.

Gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland lädt der Deutsche Bundestag 30 junge Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten im Alter von 16 - 20 Jahren zu einem Workshop nach Berlin: „Auftrag Gesellschaft. Zwischen Ehre und Amt - Dein Dienst für die Demokratie?“, lautet das diesjährige Motto der Veranstaltung.


29.08.2011
Polenz besucht Handwerkskammer Bildungszentrum Münster
"HBZ-Projekt "Fatima" ist vorbildlich"

„Bildung als Exportgut wird in Deutschland noch immer zu stark vernachlässigt. Daher unterstütze ich das Engagement des Handwerkskammer-Bildungszentrums bei dem Projekt "Fatima“, das junge Frauen aus der arabischen Welt für eine berufliche Perspektive in ihrer Heimat qualifizieren will,“ so Ruprecht Polenz bei seinem Besuch in dem Handwerkskammer-Bildungszentrum vor wenigen Tagen.




25.08.2011
Polenz reist zu Feierlichkeiten in die Republik Moldau
Bei Gesprächen mit Staats- und Ministerpräsident geht es ihm um die "Vertiefung der Demokratie"

Ruprecht Polenz, Bundestagsabgeordneter der Stadt Münster und Vorsitzender der Auswärtigen Ausschusses, reist zum 20. Jahrestag der Unabhängigkeit der Republik Moldau in die moldawische Hauptstadt Chișinău und wird am 27. August an den Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag teilnehmen.

Dort wird er mit dem moldawischen Staatspräsidenten Marian Lupu, dem Ministerpräsidenten Vladimir Filat und seinem Außenminister Iurie Leanca Gespräche, insbesondere zu Fragen der europäischen Integration führen.

Polenz wird sich beim Leiter der OSZE Mission in der Republik über die Fortschritte, die im langandauernden Transnistrienkonflikt gemacht worden sind erkundigen.




24.08.2011
Jetzt live Mitreden: Wie geht es weiter in Libyen?
Stellen Sie Ruprecht Polenz ihre Fragen!

Der Bundestagsabgeordnete der Stadt Münster, Ruprecht Polenz, ist am Donnerstag, 25.8.2011, ab 19 Uhr zum Gespräch in der WDR 2 ARENA.

Dort wird er mit Gästen und Zuhörern über die Frage:„Alptraum oder Musterbeispiel - Wie geht es weiter in Libyen?“ diskutieren.

Ab sofort können Sie sich mit ihren Fragen per Mail an wdr2@wdr.de wenden und Ruprecht Polenz ihre Fragen zu Libyen stellen.




03.08.2011
Polenz: Keine Ausnahme für die B 51 von LKW-Maut
Staatssekretär schließt Ausnahme erwartet aber keine große Verlagerung

„Ich bedauere, dass der innerörtliche Charakter der B 51 nicht zu einer anderen Entscheidung im Bundesverkehrsministerium geführt hat. Immerhin bleibt die Umgehungsstraße von Mautkontrollbrücken verschont,“ stellt Münsters Bundestagsabgeordneter Ruprecht Polenz (CDU) fest.

Wie der Parlamentarische Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums, Enak Ferlemann, in seinem Schreiben vom 1. August an Ruprecht Polenz mitteilt, sind für die B 51 nur Standkontrollen und mobile Kontrollen geplant.

Wann damit begonnen wird, ist allerdings noch offen.




22.06.2011
Was macht eigentlich der Auswärtige Ausschuss?
Ruprecht Polenz erklärt seine Arbeit im Interview






24.05.2011
Polenz begrüßte seinen 17.000sten Gast im Deutschen Bundestag

Der münsteraner Bundestagsabgeordnete Ruprecht Polenz (CDU) freute sich in dieser Woche über seinen 17.000sten Gast aus Münster in der Bundeshauptstadt.

Für Hans-Joachim Krystofiak, der als Mitglied des Briefmarkensammlervereins Münster gemeinsam mit seinen Vereinsbrüdern und -schwestern die Reise nach Berlin angetreten war, schien die Überraschung perfekt, als ihn Ruprecht Polenz als seinen 17.000 Gast im Deutschen Bundestag begrüßte. Und weil man nicht sicher sein kann, ob seit 1994 immer richtig gezählt worden ist, nahm Polenz Bernd Löckener als Gast Nr. 16.999 und Tona Schwintowski als Nr. 17.001 gleich in den Kreis der Beglückwünschten mit auf.




07.02.2011
Polenz: Opposition in Ägypten braucht Zeit
Interview im Deutschlandradio vom 7.02.2011


Marcus Pindur: Die Münchner Sicherheitskonferenz war der Schauplatz für einen historischen Schritt: Die amerikanische Außenministerin Clinton und Russlands Außenminister Lawrow tauschten die Ratifizierungsurkunden des START-Abkommens über die nukleare Abrüstung aus. Dieser historische Schritt hätte vor mehreren Jahren auch viel Aufmerksamkeit erregt, trat aber auf der Sicherheitskonferenz hinter einem anderen Thema zurück, den Protestbewegungen in Tunesien und besonders in Ägypten. Ich begrüße jetzt den Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag Ruprecht Polenz, CDU. Guten Morgen, Herr Polenz!


06.02.2011
Polenz zur Situation in Ägypten: Europa muss Demokratie-Bekenntnis fordern

Kritiker werfen Europas Politikern Unglaubwürdigkeit vor. Sie hätten zu lange das Regime von Präsident Hosni Mubarak unterstützt. Was kann Außenpolitik überhaupt bewirken? Ruprecht Polenz (CDU) im Gespräch mit der Deutschen Welle.


21.12.2010
Polenz unterzeichnet Brief an Präsident Medwedjew
Appell für Mehr Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Russland

Gemeinsam mit anderen Unterzeichnern hat sich der Bundestagsabgeordnete Ruprecht Polenz in einem Appell an den russischen Präsidenten Medwedjew gewandt.

In dem Schreiben fordert er u.a. gemeinsam mit dem ehemaligen britischen Außenminister Miliband und anderen dazu auf, in Russland tatsächlich rechtsstaatliche Prinzipien umzusetzen. Die Unterzeichner fordern ebenso die Freilassung von Michael Chodorokowski.

Nachstehend lesen Sie das Schreiben an Präsident Medwedjew.




Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon